Integralis Netzwerkkonferenz 2019

Die Netzwerkkonferenz

Die Integralis Netzwerkkonferenz dient der jahrgangsübergreifenden Vernetzung der Absolventen der Integralis Ausbildungen. Außerdem sind die Teilnehmer im 2. und 3. Jahr der laufenden Ausbildungen und in Ausnahmefällen einzelne Netzwerkpartner willkommen.

Manche Teilnehmer der Netzwerkkonferenz nutzen die Integralis Methode als Berater, Coaches, Therapeuten, Seminarleiter oder Trainer. Andere wenden die Arbeitstechniken der Integralis Methode in ihrem beruflichen Umfeld an oder lassen die Integralis Beziehungskultur in ihrem Privatleben wirksam werden.

Ganz besonders sind auch diejenigen eingeladen, die auf dem Weg in die Selbstständigkeit sind oder ihre Beratungstätigkeit weiterentwickeln möchten.

Die Ziele der Netzwerkkonferenz sind

  • die Anbahnung neuer Kontakte,
  • die Pflege bestehender Freundschaften,
  • die Inspiration durch einen Gastreferenten, die Feldenergie und die vielfältigen persönlichen Begegnungen,
  • der persönliche Austausch und die gegenseitige Unterstützung und
  • die Koordination von Initiativen und Kooperationen im Netzwerk (regionale Treffpunkte, Arbeitsgruppen u.ä.).

Der Ablauf der Netzwerkkonferenz

Wir beginnen am frühen Freitagnachmittag mit einer ca. 2-stündigen Wanderung. Das ist eine erste schöne Möglichkeit, treue Weggefährten zu begrüßen und neue Netzwerkmitglieder kennenzulernen. Am Abend gibt es Infos aus allen Ecken des Netzwerks und angeleitete Vernetzungssequenzen.

Der Samstag wird von unserem Gastreferenten gestaltet und am Abend feiern wir ein kleines Fest. Der Sonntagvormittag ist der Auswertung des Vortages und der konkreten Umsetzung der Anregungen und Impulse gewidmet.

Während der Veranstaltung wird es auch kleine Berührungssequenzen (Intouch®) und Momente mit Bewegung und Stimmausdruck (Silke Willmann, INA 18) geben.

 

Unser Gastreferent 2019: Dr. Kai RomhardtDr. Kai Romhardt

Kai Romhardt verbindet auf einzigartige Weise zwei Welten: Er ist promovierter Wirtschafts- und Organisationswissenschaftler und buddhistischer Dharmalehrer.

Kai hat sieben Bücher geschrieben, in denen er den Grundfragen des menschlichen 

Umgangs mit Wissen, Zeit und wirtschaftlichen Prozessen wie Arbeit, Konsum oder dem Umgang mit Geld untersucht. Sie wurden in zehn Sprachen übersetzt.schafts- und Organisationswissenschaftler und buddhistischer Dharmalehrer.bisher persönlichstes Buch „Lebensbruch“, ein Mutmacher zum inneren und äußeren Aufbruch und beherzter spiritueller Praxis. Kai ist als Organisationsberater, Redner und Trainer seit über 20 Jahren in Konzernen, bei Mittelständlern, Forschungseinrichtungen, Behörden, NGO’s und an Universitäten beratend und trainierend aktiv. Besondere Freude bereitet ihm die Arbeit mit jungen Studenten und das Einzelcoaching mit Unternehmern, Managern und anderen Professionals, welche ihren beruflichen Weg in Richtung Sinn und Achtsamkeit verändern wollen.

Aktuell widmet er sich intensiv den Themen „Achtsame Arbeit in digitalen Zeiten“, „Meditation und Gemeinwohl“, „Achtsamkeit in der Organisation“, „Achtsamer Umgang mit Geld und Eigentum“ sowie der Internationalisierung des Netzwerks.

Zusammen mit seiner Frau Bettina, die ebenfalls Dharmalehrerin ist, leitet er die Meditationsgemeinschaft Sangha Zehlendorf e.V. (Berlin).

 

Was wir vom Buddha lernen können

Mit diesem Slogan ist Kai eine ganze Weile auf der Welt unterwegs gewesen.

Mit „wir“ hat er jeden einzelnen Menschen gemeint, in seiner persönlichen und gesellschaftlichen Verantwortung für friedliche und liebevolle Beziehungen, sein Konsumverhalten und seinen Umgang mit Geld.

Darüber hinaus möchte er damit auch Unternehmer und Manager ansprechen, die als Entscheider und Weichensteller nicht nur über sich selbst, sondern auch über das (Arbeits-)leben anderen Menschen mitentscheiden.

Als Berater interessiert uns natürlich auch, was wir in der Rolle des Beraters, Coaches, Therapeuten und Lehrer vom Buddha lernen können.

 

Der Workshop-Tag

Die folgenden Themen und Stichworte wird Kai im Rahmen der Integralis Netzwerkkonferenz mit uns untersuchen. Dabei kombiniert er Impulsvorträge mit Übungen und persönlichem Austausch. Die Schwerpunkte ergeben sich aus dem Interesse der Teilnehmer.

Was heißt Achtsamkeit im persönlichen und wirtschaftlichen Handeln? Und was können wir tun oder lassen?

„Wir alle sind die Wirtschaft. Jeder einzelne Haushalt wirtschaftet. Das was wir auf der Mikroebene tun, hat einen direkten Einfluss auch auf der Makro-Ebene.“

  • Achtsame Arbeit: Hatte Buddha Stress? Wie führte der Buddha sich selbst und andere? Viele Berater, Unternehmer und Selbstständige leiden an gefühlter Überlastung. Integralis Berater kennen das auch und/oder arbeiten mit Menschen, die das empfinden. Wie kann es anders gehen? Welche Arbeitsprinzipien und Kontemplationen haben sich im Alltag (von Beratern) bewährt?
  • Heilung und Konsum: Die vier Arten der Nahrung
  • Achtsamer Umgang mit Geld und Ressourcen: Was bedeutet Geld und wie können wir es nutzen? Das Dana-Prinzip oder doch ein fester Preis?
  • Die achtsame Organisation – Mythos oder lebendige Realität? Was bedeutet das für das Integralis Netzwerk? Wo liegen die Chancen, wo die Gefahren?
  • Die Tore der Wahrnehmung: Was lassen wir rein? Was nicht?
  • Das Mindful Business Commitment: Wegweiser für heilsames Wirtschaften
  • Buddhas Tipps zum Umgang mit Empfindungen, Emotionen und anderen Geisteszuständen
  • Von Edlen Problemen: Samen des Glücks – Samen des Unglücks - Wie man die richtige innere Haltung findet und stabilisiert.
  • Die Lücke zwischen Idealvorstellungen und der eigenen spirituellen Praxis. Über den Umgang mit der eigenen Unvollkommenheit.

Und natürlich möchten wir, dass Kai uns mit einem persönlichen Einblick in seine konkrete Arbeit mit Menschen aus den verschiedenen Lebensbereichen inspiriert!

Hier können Sie das Programm als PDF downloaden:

01_Programmuebersicht NWK_2019.pdf (313,2 KiB)

Die Rahmendaten der Netzwerkkonferenz

Termin:          Freitag, 14.06.19, 15.00h – Sonntag, 16.06.19, 13.30h

Ort:                 Die Netzwerkkonferenz findet wie in den letzten Jahren im Seminarhotel Fohlenweide im Biosphärenreservat Rhön statt. Es liegt verkehrsgünstig 15 km vom Bahnhof Fulda und 10 km von der A7 entfernt. Den wunderschönen Panorama-Blick aus unserem Tagungsraum sieht man hier: www.seminarhotel-fohlenweide.de.

 

Kosten

Seminargebühr bis 14.04.19                      195,00 Euro
Seminargebühr ab 15.04.19                      230,00 Euro

Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung betragen je nach Zimmerqualität 155,00 – 210,00€ für das ganze Wochenende. Für die rechtzeitige Anmeldung im Tagungshaus ist jeder Teilnehmer selbst verantwortlich.

Nach der Anmeldung bei Integralis erhältst du ein Einladungsschreiben und ein Formular für die Zimmerbuchung im Tagungshaus. Zimmerbuchungen sind nur über dieses Formular möglich. Zimmerbuchungen im Tagungshaus ohne verbindliche Anmeldung bei Integralis sind nicht gültig.

HINWEIS: Bei verbindlicher Anmeldung erhalten Sie umgehend eine Buchungsbestätigung und für die Platzreservierung wird nach Ablauf der 14-tägigen Widerrufsfrist eine Anzahlung in Höhe von 100.-€ abgebucht.

Datum: Fr., 14.06.19, 15.00h – So., 16.06.19, 13.30h
Veranstaltungsort:
Seminarhotel Fohlenweide bei Fulda
Fohlenweide 1
36145 Hofbieber
(siehe Karte)
Teilnahmepreis: 195 €
Leitung: