Weiterbildung zum Integralis®-Experten für Potenzialorientierte Aufstellungsarbeit (Basiskurs)

Lösungswege, die man durch Nachdenken nicht finden kann

In dieser Weiterbildung erlernen Sie die Anwendung einer klar strukturierten und in allen Schritten nachvollziehbaren Aufstellungsmethode, die man im Gruppensetting, in der Einzelberatung und online einsetzen kann.

Die potenzialorientierte Aufstellungsarbeit nach Stephan W. Ludwig ist ein präzises Analyse-Instrument für jede Art von Beziehungssystemen und eine wertvolle Erkenntnisquelle, die Lösungswege sichtbar macht, die man durch Nachdenken nicht finden kann. Auf der Grundlage der Aufstellungsergebnisse Basis kann man langfristig tragfähige Entscheidungen fällen und proaktiv erwünschte Veränderungen realisieren.

Die Methode kommt bei aussichtslos erscheinenden Situationen und chronisch stagnierenden Entwicklungen im privaten und beruflichen Kontext zum Einsatz. Als Business Aufstellung nach Ludwig und Metz wird sie seit über zehn Jahren im deutschen Top-Management erfolgreich praktiziert.

Erleben und erlernen Sie die Besonderheiten der potenzialorientierten Aufstellungsarbeit mit Stephan W. Ludwig, dem Autor des Buches „Wege zu innerer Klarheit“.

Datum Jeweils Fr. 11 – 18.30h, Sa. 10 – 18h, So. 10 – 14.00h
Veranstaltungsort
Integralis Institut Hamburg, Hamburg
GoogleMaps-KarteInfoWenn Sie die eingebettete Google Karte an dieser Stelle anzeigen möchten, werden personenbezogene Daten (IP-Adresse) zu Google gesendet. Daher kann ihr Zugriff auf die Website von Google getrackt werden.
Erfahren Sie mehr über diesen Aspekt der Datenschutzeinstellungen auf dieser Seite: Datenschutzerklärung.
Preis 1.550,00 € (inkl. 19% MwSt.) Bildungsprämie
Leitung Stephan W. Ludwig

 

Weitere Informationen zur Weiterbildung

Systemanalyse: Wer will hier was von wem?

Worum es geht

Diese Weiterbildung ist eine praxisorientierte Einführung in die strategisch-konstruktivistische Beratungswelt und vermittelt die wesentlichen Kompetenzen für die Planung und Durchführung von potenzialorientierten Systemaufstellungen nach Stephan W. Ludwig.

Der Nutzen für die Teilnehmenden

Die Teilnehmer*innen erlernen die praktische Anwendung wirksamer Aufstellungsformate und Interventionstechniken für die Arbeit mit Einzelpersonen, Paaren und Teams.
Da die meisten Teilnehmer*innen der Weiterbildung auch im Einzelsetting arbeiten wollen und nicht immer zahlreiche Stellvertreter zur Verfügung haben, werden die im Gruppensetting erlernten Methoden systematisch für die Anwendung im Einzelsetting „übersetzt“.

Durch den geschärften Blick für die unsichtbare Systemdynamik in zwischenmenschlichen Systemen (Systemkompetenz, sehr nützlich!) können die Teilnehmer auch eigene Probleme schneller objektivieren. Die Fähigkeit zur Musterunterbrechung wird gezielt geschult und ermöglicht eine wachsende persönliche Handlungsfreiheit in schwierigen privaten und beruflichen Situationen.

Struktur der Basis-Weiterbildung

Die Basis-Weiterbildung besteht aus vier dreitägigen Modulen.
Sie ist in sich abgeschlossen und kann als Grundlagenausbildung gebucht werden.

Das Curriculum der Basis-Weiterbildung

Modul 1: Ziele erreichen – Hindernisse transformieren und Träume leben

Theorie

  • Die strategisch-konstruktivistische Konzeption in der Systemaufstellung
  • Auftragsklärung und wirksame Ziele
  • Der Ressourcenkern des Hindernisses
  • Vor- und Familiennamen als Brücke zur Herkunftsfamilie
  • Die Rolle des Aufstellers: Aufgaben und zu vermeidende Fehler

Praxis

  • Verdichtete Aufstellungen
  • Die erweiterte Ziel-Aufstellung
  • Namensaufstellungen
  • Die Technik „des liebevollen Drängelns“ in der Auftragsklärung
  • Wahrnehmungsschulung und Mehrperspektiven-Auswertung
  • Kollegiales Coaching

Kollegiales Coaching

Am Ende des ersten Moduls hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit, sich einen kollegialen Coach aus der Gruppe zu wählen, um sich bei der Erreichung eines eigenen, persönlichen oder beruflichen Ziels unterstützen zu lassen. Die kollegiale Coaching-Vereinbarung gilt jeweils bis zum folgenden Modul.

Modul 2: Die Herkunftsfamilie – Schätze heben und unbewusste Bindungen lösen

Theorie

  • Potenzialorientiertes Arbeiten im Rahmen des integral-holonischen Entwicklungsmodells (Der Potenzialentwicklungsblick)
  • Die Kunst der Hypothesenbildung
  • Die Bedeutung der Hinbewegung in der Herkunftsfamilie
  • Herkunftsfamilie - wer dazu gehört
  • Unbewusste Aufträge und Bindungsmuster in der Herkunftsfamilie
  • Erstellen von Aufstellungsprotokollen

Praxis

  • Die Technik der „gewürzten“ Aufstellung der Herkunftsfamilie
  • Klärung und Integration von abgelehnten Personen und schwierigen Themen
  • Körperlesen: Problem- und Lösungsphysiologie als Wegweiser
  • Entwicklungsorientiertes Reframing von Problemsituationen
  • Arbeit mit einem Live-Klienten
  • Kollegiales Coaching

 

Die Arbeit mit Live-Klienten

Im zweiten Modul arbeiten ein oder zwei Teilnehmer mit der Unterstützung von Stephan W. Ludwig mit einem unbekannten Live-Klienten vor der Gruppe. Die Aufstellungsarbeit wird im Nachhinein ausgiebig besprochen und analysiert. Die aufstellenden Teilnehmer erhalten ein differenziertes, unterstützendes Feedback. Auch im 3. und 4. Modul werden Live-Klienten eingeladen.

Modul 3: Gegenwart meistern – Weichen stellen für Beziehungsfreude und beruflichen Erfolg

Theorie

  • Prinzipien des Aufstellungsdesigns
  • Kategorien der Systemdiagnose
  • Systemgrenzen und Subsysteme
  • Systemdynamiken in Patchwork-Familien - gute Plätze für die Kinder
  • Vor- und Nachteile der wichtigsten Methoden für das Einzelsetting
  • Erfolgszwang und familiäre Prägung
  • Abhängigkeits- und Gegenabhängigkeitsmuster in Zweierbeziehungen
  • Freud und Leid in Dreiecksbeziehungen

Praxis

  • Arbeit mit Bodenankern
  • Aufstellungstechnik: Das Aufspannen in Polaritäten
  • Die Technik der Aufstellung eines ausgeblendeten Themas
  • Konflikte in verschiedenen Geschwisterkonstellationen
  • Die Bearbeitung typischer Probleme in der Gegenwartsfamilie
  • Live-Aufstellung mit einem unbekannten Klienten
Modul 4: Emotionale Autonomie – über den kompetenten Umgang mit schwierigen Gefühlen

Theorie

  • Übersicht über alle Phasen der Aufstellungsarbeit
  • Strategieentwicklung in der potenzialorientierten Aufstellungsarbeit
  • Zentrale Überlegungen an den Strategie-Punkten des Phasen-Modells
  • Aufstellungsdesign: Leitsterne aus der Lösungswelt
  • Schuld und Macht als Ressourcen
  • Die lösende Kraft der Trauer

Praxis

  • Das Schuld-Macht-Liebe Dreieck
  • Aufstellungen zum Thema „Team und Führung“
  • Die lösungslose Aufstellung
  • Gewagte Interventionen und „Systemtorpedos“
  • Live-Aufstellung mit einem unbekannten Klienten
  • Bilanz des bisherigen Lernprozesses
  • Ausführliches Stärken-Schwächen Feedback für jeden Teilnehmer

Zertifizierung und Advanced-Module

Um das Zertifikat als

Integralis®-Experte für
Potenzialorientierte Aufstellungsarbeit
(nach Stephan W. Ludwig)

zu erhalten, sind zusätzlich zur Teilnahme an der Basis-Weiterbildung noch vier zweitägige Advanced-Module notwendig.

Die Ausbildung endet mit der Leitung einer Aufstellung an einem Prüfungstag.  Alternativ zum Prüfungstag können auch drei schriftliche Protokolle erstellt werden, in denen selbstgeleitete Aufstellungen dokumentiert werden.

Hinweis: Die Advanced-Module können von Interessent*innen mit soliden Vorkenntnissen auch einzeln gebucht werden. Die Termine der einzelnen Module werden kurzfristig veröffentlicht.

Für wen ist die Weiterbildung interessant?

  • Coaches, Berater*innen und Therapeut*innen
  • Menschen aus allen beratenden Berufen wie Ärzte, Lehrer, Sozialarbeiter u.a.m.
  • Selbstständige, Führungskräfte und Entscheider*innen
  • Interessierte Laien, die den systemischen Ansatz für positive Veränderungen in ihrem eigenen Leben und ihren Beziehungen nutzen wollen

Diese Weiterbildung ist richtig für Sie, wenn Sie ...

  • ihr Kompetenzspektrum als Berater*in, Therapeut*in oder Coach erweitern wollen und nach Inspirationen suchen,
  • einen Einstieg in systemische Arbeit auf hohem Niveau suchen,
  • ihre Sozial- und Systemkompetenz erweitern wollen,
  • gerne aus eigenen praktischen Erfahrungen lernen,
  • in Ihrem Leben etwas Bedeutsames verändern wollen.

Was erwartet Sie in dieser Weiterbildung?

  • Kurze prägnante Talks
  • Viele praktische Übungen
  • Aufstellungsdemonstrationen von Stephan W. Ludwig zu Lehrzwecken
  • Ausführliche Nachbesprechungen mit Systemanalyse, Entwicklung des Aufstellungsdesigns, Laufwegkonzeption, Interventionsrepertoire, Lösungsbildverankerung und Transfer
  • Aufstellungsarbeiten in Kleingruppen
  • Aufstellungen mit unbekannten Live-Klienten
  • Ausgiebiges persönliches Feedback zum eigenen Agieren in der Gruppe

 

Teilnehmerstimmen

Im Interview mit Ute Jungnick beschreiben Teilnehmer*innen ihren Nutzen und Erlebnisse der Weiterbildung

 

Die Leitung: Stephan W. Ludwig

  • Stephan W. Ludwig blickt auf 30 Jahre Erfahrung in freier Beratungspraxis zurück (Einzel-Coachings zu zentralen Lebensthemen, Paar- und Sexualberatung, Führungs-Coachings und Organisationsberatung speziell in Familienunternehmen). Dabei war die Arbeit mit Live-Aufstellungen oder am Systembrett schon immer ein wichtiger Pfeiler seines Methodenspektrums.
  • Seit 25 Jahren konzipiert und leitet Stephan W. Ludwig erfolgreiche Weiterbildungen, mehrjährige Trainings zur Kompetenzerweiterung und Persönlichkeitsentwicklung von Beratern, Therapeuten und Coaches.
  • Seit über 20 Jahren leitet er Aufstellungs-Workshops und Aufstellungs-Weiterbildungen.
  • Im Jahre 2003 begründet er die Integralis®-Methode und ist seitdem Geschäftsführer der Integralis®-GmbH.
  • Zusammen mit Dr. Franz Metz, dem Begründer der Unternehmensberatung Palatina, entwickelte Stephan W. Ludwig im Jahre 2010 das Format der „Business Aufstellungen“, das seitdem erfolgreich in der Beratung des deutschen TOP-Management zur Anwendung kommt

Zum Kennenlernen der Leitung

Videos



 

 

Hier finden Sie ein kurzes Video (4:30 Min.), um einen ersten Eindruck von Stephan W. Ludwig und seiner Arbeit zu bekommen.

 

Hier finden Sie einen Live-Mitschnitt eines Vortrags (28:30 Min.), den Stephan W. Ludwig im Jahre 2020 auf einem Workshop in Hamburg gehalten hat. Wie ein kleiner Lehrfilm.

Stephan W. Ludwig spricht hier zu folgenden Themen:

  1. Die verborgenen System-Informationen (implizites Wissen) sichtbar machen
  2. Der Nutzen: Bessere und tragfähige Entscheidungen fällen
  3. Unterschiede zwischen individualpsychologischen und systemischen Ansätzen: Wer das Problem hat, hat das Problem?
  4. Die "erwünschte Veränderung" in der Auftragsklärung
  5. Erfolgsdefinition und Erfolgskontrolle im Alltag
  6. Ein Beispiel für ein Aufstellungsdesign
  7. Warum Aufstellungsarbeit funktioniert: Die Introjekt-Theorie u.a.m.


System- und Familienaufstellungen - Workshopangebote

Stephan W. Ludwig bietet in unregelmäßiger Folge Aufstellungstage und -Abende als Präsenzveranstaltungen an.

Die Termine für die Aufstellungsworkshops finden Sie hier.

 

Datum Jeweils Fr. 11 – 18.30h, Sa. 10 – 18h, So. 10 – 14.00h
Veranstaltungsort
Integralis Institut Hamburg, Hamburg
GoogleMaps-KarteInfoWenn Sie die eingebettete Google Karte an dieser Stelle anzeigen möchten, werden personenbezogene Daten (IP-Adresse) zu Google gesendet. Daher kann ihr Zugriff auf die Website von Google getrackt werden.
Erfahren Sie mehr über diesen Aspekt der Datenschutzeinstellungen auf dieser Seite: Datenschutzerklärung.
Preis 1.550,00 € (inkl. 19% MwSt.) Bildungsprämie
Leitung Stephan W. Ludwig

Weitere organisatorische Informationen

  • Diese Weiterbildung wird mit einem Teilnehmerzertifikat abgeschlossen. Bei Fortsetzung der Weiterbildung mit 4 Advanced-Modulen und einer Abschlussprüfung erhält die Teilnehmer*in das Zertifikat als Integralis®-Expert*in für Potenzialorientierte Aufstellungsarbeit.

  • Termine der Weiterbildung
    1. Modul: 07. - 09.05.2021 (Fr.-So.)
    2. Modul: 18. - 20.06.2021 (Fr.-So.)
    3. Modul: 20. - 22.08.2021 (Fr.-So.)
    4. Modul: 22. - 24.10.2021 (Fr.-So.)

    jeweils Tag 1: 11-18.30h, Tag 2: 10-18 h, Tag 3: 10-14 h

Kosten:

  • Für 4 x 3 Tage 1.680,- €
    Bei verbindlicher Anmeldung erhalten Sie umgehend eine Buchungsbestätigung.
  • Wenn Sie die Potenzialorientierte Aufstellungen- und Systemanalysen wiederholt besuchen wollen, erfragen Sie den Sondertarif für Wiederholer direkt bei Stephan W. Ludwig.
  • Für die Unterkunft und Verpflegung sorgen die Teilnehmenden selbst. Mit der Anmeldung erhalten Sie auch eine Liste von Unterkünften in Hamburg.

Extra-Service

  • Jede Teilnehmer*in bekommt mit Beginn der Ausbildung ein Exemplar des Aufstellungsbuches von Stephan W. Ludwig kostenfrei dazu.
    Eine Leseprobe finden Sie hier.

  • Zu jedem Ausbildungsmodul erhalten Sie einen Zugang zu den Audio-Mitschnitten der wesentlichen Teachings sowie Arbeitsblätter zu zentralen Aufstellungsformaten.
Leitung Inhaltiche Fragen zur Veranstaltung
Stephan W. Ludwig, 0172-4078329, ludwig@integralis-akademie.de
Organisatorische Fragen zur Veranstaltung
Akademie-Büro: Annabelle Palenberg, 0421-40897854, palenberg@integralis-akademie.de

Bildungsprämie: Für diese Weiterbildung akzeptieren wir Bildungsprämien-Gutscheine des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Lesen Sie alles Weitere dazu auf dieser Seite

Andere Bildungsförderung möglich? Bundesländer und regionale Kommunen bieten unterschiedliche Formen von Fördermitteln für Aus- und Weiterbildungen an. Um eine Förderung in Anspruch zu nehmen, möchten wir Sie bitten, sich bei Ihren Behörden vor Ort über Ihre Möglichkeiten zu informieren.

Weiterbildung zum Integralis®-Experten für Potenzialorientierte Aufstellungsarbeit (Basiskurs)

Hinweis:

In diese Weiterbildung können Sie auch noch zum zweiten Modul (Start am 18.06.2021) einsteigen.
Bei Interesse können Sie sich direkt bei Stephan W. Ludwig melden.

Lösungswege, die man durch Nachdenken nicht finden kann

In dieser Weiterbildung erlernen Sie die Anwendung einer klar strukturierten und in allen Schritten nachvollziehbaren Aufstellungsmethode, die man im Gruppensetting, in der Einzelberatung und online einsetzen kann.

Die potenzialorientierte Aufstellungsarbeit nach Stephan W. Ludwig ist ein präzises Analyse-Instrument für jede Art von Beziehungssystemen und eine wertvolle Erkenntnisquelle, die Lösungswege sichtbar macht, die man durch Nachdenken nicht finden kann. Auf der Grundlage der Aufstellungsergebnisse Basis kann man langfristig tragfähige Entscheidungen fällen und proaktiv erwünschte Veränderungen realisieren.

Die Methode kommt bei aussichtslos erscheinenden Situationen und chronisch stagnierenden Entwicklungen im privaten und beruflichen Kontext zum Einsatz. Als Business Aufstellung nach Ludwig und Metz wird sie seit über zehn Jahren im deutschen Top-Management erfolgreich praktiziert.

Erleben und erlernen Sie die Besonderheiten der potenzialorientierten Aufstellungsarbeit mit Stephan W. Ludwig, dem Autor des Buches „Wege zu innerer Klarheit“.

Datum Jeweils Fr. 11 – 18.30h, Sa. 10 – 18h, So. 10 – 14.00h
Veranstaltungsort
Integralis Institut Hamburg, Hamburg
GoogleMaps-KarteInfoWenn Sie die eingebettete Google Karte an dieser Stelle anzeigen möchten, werden personenbezogene Daten (IP-Adresse) zu Google gesendet. Daher kann ihr Zugriff auf die Website von Google getrackt werden.
Erfahren Sie mehr über diesen Aspekt der Datenschutzeinstellungen auf dieser Seite: Datenschutzerklärung.
Preis 1.690,00 € (inkl. 19% MwSt.) Bildungsprämie
Leitung Stephan W. Ludwig

 

Weitere Informationen zur Weiterbildung

Systemanalyse: Wer will hier was von wem?

Worum es geht

Diese Weiterbildung ist eine praxisorientierte Einführung in die strategisch-konstruktivistische Beratungswelt und vermittelt die wesentlichen Kompetenzen für die Planung und Durchführung von potenzialorientierten Systemaufstellungen nach Stephan W. Ludwig.

Der Nutzen für die Teilnehmenden

Die Teilnehmer*innen erlernen die praktische Anwendung wirksamer Aufstellungsformate und Interventionstechniken für die Arbeit mit Einzelpersonen, Paaren und Teams.
Da die meisten Teilnehmer*innen der Weiterbildung auch im Einzelsetting arbeiten wollen und nicht immer zahlreiche Stellvertreter zur Verfügung haben, werden die im Gruppensetting erlernten Methoden systematisch für die Anwendung im Einzelsetting „übersetzt“.

Durch den geschärften Blick für die unsichtbare Systemdynamik in zwischenmenschlichen Systemen (Systemkompetenz, sehr nützlich!) können die Teilnehmer auch eigene Probleme schneller objektivieren. Die Fähigkeit zur Musterunterbrechung wird gezielt geschult und ermöglicht eine wachsende persönliche Handlungsfreiheit in schwierigen privaten und beruflichen Situationen.

Struktur der Basis-Weiterbildung

Die Basis-Weiterbildung besteht aus vier dreitägigen Modulen.
Sie ist in sich abgeschlossen und kann als Grundlagenausbildung gebucht werden.

Das Curriculum der Basis-Weiterbildung

Modul 1: Ziele erreichen – Hindernisse transformieren und Träume leben

Theorie

  • Die strategisch-konstruktivistische Konzeption in der Systemaufstellung
  • Auftragsklärung und wirksame Ziele
  • Der Ressourcenkern des Hindernisses
  • Vor- und Familiennamen als Brücke zur Herkunftsfamilie
  • Die Rolle des Aufstellers: Aufgaben und zu vermeidende Fehler

Praxis

  • Verdichtete Aufstellungen
  • Die erweiterte Ziel-Aufstellung
  • Namensaufstellungen
  • Die Technik „des liebevollen Drängelns“ in der Auftragsklärung
  • Wahrnehmungsschulung und Mehrperspektiven-Auswertung
  • Kollegiales Coaching

Kollegiales Coaching

Am Ende des ersten Moduls hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit, sich einen kollegialen Coach aus der Gruppe zu wählen, um sich bei der Erreichung eines eigenen, persönlichen oder beruflichen Ziels unterstützen zu lassen. Die kollegiale Coaching-Vereinbarung gilt jeweils bis zum folgenden Modul.

Modul 2: Die Herkunftsfamilie – Schätze heben und unbewusste Bindungen lösen

Theorie

  • Potenzialorientiertes Arbeiten im Rahmen des integral-holonischen Entwicklungsmodells (Der Potenzialentwicklungsblick)
  • Die Kunst der Hypothesenbildung
  • Die Bedeutung der Hinbewegung in der Herkunftsfamilie
  • Herkunftsfamilie - wer dazu gehört
  • Unbewusste Aufträge und Bindungsmuster in der Herkunftsfamilie
  • Erstellen von Aufstellungsprotokollen

Praxis

  • Die Technik der „gewürzten“ Aufstellung der Herkunftsfamilie
  • Klärung und Integration von abgelehnten Personen und schwierigen Themen
  • Körperlesen: Problem- und Lösungsphysiologie als Wegweiser
  • Entwicklungsorientiertes Reframing von Problemsituationen
  • Arbeit mit einem Live-Klienten
  • Kollegiales Coaching

 

Die Arbeit mit Live-Klienten

Im zweiten Modul arbeiten ein oder zwei Teilnehmer mit der Unterstützung von Stephan W. Ludwig mit einem unbekannten Live-Klienten vor der Gruppe. Die Aufstellungsarbeit wird im Nachhinein ausgiebig besprochen und analysiert. Die aufstellenden Teilnehmer erhalten ein differenziertes, unterstützendes Feedback. Auch im 3. und 4. Modul werden Live-Klienten eingeladen.

Modul 3: Gegenwart meistern – Weichen stellen für Beziehungsfreude und beruflichen Erfolg

Theorie

  • Prinzipien des Aufstellungsdesigns
  • Kategorien der Systemdiagnose
  • Systemgrenzen und Subsysteme
  • Systemdynamiken in Patchwork-Familien - gute Plätze für die Kinder
  • Vor- und Nachteile der wichtigsten Methoden für das Einzelsetting
  • Erfolgszwang und familiäre Prägung
  • Abhängigkeits- und Gegenabhängigkeitsmuster in Zweierbeziehungen
  • Freud und Leid in Dreiecksbeziehungen

Praxis

  • Arbeit mit Bodenankern
  • Aufstellungstechnik: Das Aufspannen in Polaritäten
  • Die Technik der Aufstellung eines ausgeblendeten Themas
  • Konflikte in verschiedenen Geschwisterkonstellationen
  • Die Bearbeitung typischer Probleme in der Gegenwartsfamilie
  • Live-Aufstellung mit einem unbekannten Klienten
Modul 4: Emotionale Autonomie – über den kompetenten Umgang mit schwierigen Gefühlen

Theorie

  • Übersicht über alle Phasen der Aufstellungsarbeit
  • Strategieentwicklung in der potenzialorientierten Aufstellungsarbeit
  • Zentrale Überlegungen an den Strategie-Punkten des Phasen-Modells
  • Aufstellungsdesign: Leitsterne aus der Lösungswelt
  • Schuld und Macht als Ressourcen
  • Die lösende Kraft der Trauer

Praxis

  • Das Schuld-Macht-Liebe Dreieck
  • Aufstellungen zum Thema „Team und Führung“
  • Die lösungslose Aufstellung
  • Gewagte Interventionen und „Systemtorpedos“
  • Live-Aufstellung mit einem unbekannten Klienten
  • Bilanz des bisherigen Lernprozesses
  • Ausführliches Stärken-Schwächen Feedback für jeden Teilnehmer

Zertifizierung und Advanced-Module

Um das Zertifikat als

Integralis®-Experte für
Potenzialorientierte Aufstellungsarbeit
(nach Stephan W. Ludwig)

zu erhalten, sind zusätzlich zur Teilnahme an der Basis-Weiterbildung noch vier zweitägige Advanced-Module notwendig.

Die Ausbildung endet mit der Leitung einer Aufstellung an einem Prüfungstag.  Alternativ zum Prüfungstag können auch drei schriftliche Protokolle erstellt werden, in denen selbstgeleitete Aufstellungen dokumentiert werden.

Hinweis: Die Advanced-Module können von Interessent*innen mit soliden Vorkenntnissen auch einzeln gebucht werden. Die Termine der einzelnen Module werden kurzfristig veröffentlicht.

Für wen ist die Weiterbildung interessant?

  • Coaches, Berater*innen und Therapeut*innen
  • Menschen aus allen beratenden Berufen wie Ärzte, Lehrer, Sozialarbeiter u.a.m.
  • Selbstständige, Führungskräfte und Entscheider*innen
  • Interessierte Laien, die den systemischen Ansatz für positive Veränderungen in ihrem eigenen Leben und ihren Beziehungen nutzen wollen

Diese Weiterbildung ist richtig für Sie, wenn Sie ...

  • ihr Kompetenzspektrum als Berater*in, Therapeut*in oder Coach erweitern wollen und nach Inspirationen suchen,
  • einen Einstieg in systemische Arbeit auf hohem Niveau suchen,
  • ihre Sozial- und Systemkompetenz erweitern wollen,
  • gerne aus eigenen praktischen Erfahrungen lernen,
  • in Ihrem Leben etwas Bedeutsames verändern wollen.

Was erwartet Sie in dieser Weiterbildung?

  • Kurze prägnante Talks
  • Viele praktische Übungen
  • Aufstellungsdemonstrationen von Stephan W. Ludwig zu Lehrzwecken
  • Ausführliche Nachbesprechungen mit Systemanalyse, Entwicklung des Aufstellungsdesigns, Laufwegkonzeption, Interventionsrepertoire, Lösungsbildverankerung und Transfer
  • Aufstellungsarbeiten in Kleingruppen
  • Aufstellungen mit unbekannten Live-Klienten
  • Ausgiebiges persönliches Feedback zum eigenen Agieren in der Gruppe

 

Teilnehmerstimmen

Im Interview mit Ute Jungnick beschreiben Teilnehmer*innen ihren Nutzen und Erlebnisse der Weiterbildung

 

Die Leitung: Stephan W. Ludwig

  • Stephan W. Ludwig blickt auf 30 Jahre Erfahrung in freier Beratungspraxis zurück (Einzel-Coachings zu zentralen Lebensthemen, Paar- und Sexualberatung, Führungs-Coachings und Organisationsberatung speziell in Familienunternehmen). Dabei war die Arbeit mit Live-Aufstellungen oder am Systembrett schon immer ein wichtiger Pfeiler seines Methodenspektrums.
  • Seit 25 Jahren konzipiert und leitet Stephan W. Ludwig erfolgreiche Weiterbildungen, mehrjährige Trainings zur Kompetenzerweiterung und Persönlichkeitsentwicklung von Beratern, Therapeuten und Coaches.
  • Seit über 20 Jahren leitet er Aufstellungs-Workshops und Aufstellungs-Weiterbildungen.
  • Im Jahre 2003 begründet er die Integralis®-Methode und ist seitdem Geschäftsführer der Integralis®-GmbH.
  • Zusammen mit Dr. Franz Metz, dem Begründer der Unternehmensberatung Palatina, entwickelte Stephan W. Ludwig im Jahre 2010 das Format der „Business Aufstellungen“, das seitdem erfolgreich in der Beratung des deutschen TOP-Management zur Anwendung kommt

Zum Kennenlernen der Leitung

Videos



 

 

Hier finden Sie ein kurzes Video (4:30 Min.), um einen ersten Eindruck von Stephan W. Ludwig und seiner Arbeit zu bekommen.

 

Hier finden Sie einen Live-Mitschnitt eines Vortrags (28:30 Min.), den Stephan W. Ludwig im Jahre 2020 auf einem Workshop in Hamburg gehalten hat. Wie ein kleiner Lehrfilm.

Stephan W. Ludwig spricht hier zu folgenden Themen:

  1. Die verborgenen System-Informationen (implizites Wissen) sichtbar machen
  2. Der Nutzen: Bessere und tragfähige Entscheidungen fällen
  3. Unterschiede zwischen individualpsychologischen und systemischen Ansätzen: Wer das Problem hat, hat das Problem?
  4. Die "erwünschte Veränderung" in der Auftragsklärung
  5. Erfolgsdefinition und Erfolgskontrolle im Alltag
  6. Ein Beispiel für ein Aufstellungsdesign
  7. Warum Aufstellungsarbeit funktioniert: Die Introjekt-Theorie u.a.m.


System- und Familienaufstellungen - Workshopangebote

Stephan W. Ludwig bietet in unregelmäßiger Folge Aufstellungstage und -Abende als Präsenzveranstaltungen an.

Die Termine für die Aufstellungsworkshops finden Sie hier.

 

Datum Jeweils Fr. 11 – 18.30h, Sa. 10 – 18h, So. 10 – 14.00h
Veranstaltungsort
Integralis Institut Hamburg, Hamburg
GoogleMaps-KarteInfoWenn Sie die eingebettete Google Karte an dieser Stelle anzeigen möchten, werden personenbezogene Daten (IP-Adresse) zu Google gesendet. Daher kann ihr Zugriff auf die Website von Google getrackt werden.
Erfahren Sie mehr über diesen Aspekt der Datenschutzeinstellungen auf dieser Seite: Datenschutzerklärung.
Preis 1.690,00 € (inkl. 19% MwSt.) Bildungsprämie
Leitung Stephan W. Ludwig

Weitere organisatorische Informationen

  • Diese Weiterbildung wird mit einem Teilnehmerzertifikat abgeschlossen. Bei Fortsetzung der Weiterbildung mit 4 Advanced-Modulen und einer Abschlussprüfung erhält die Teilnehmer*in das Zertifikat als Integralis®-Expert*in für Potenzialorientierte Aufstellungsarbeit.

  • Termine der Weiterbildung
    1. Modul: 07. - 09.05.2021 (Fr.-So.)
    2. Modul: 18. - 20.06.2021 (Fr.-So.)
    3. Modul: 20. - 22.08.2021 (Fr.-So.)
    4. Modul: 22. - 24.10.2021 (Fr.-So.)

    jeweils Tag 1: 11-18.30h, Tag 2: 10-18 h, Tag 3: 10-14 h

Kosten:

  • Für 4 x 3 Tage 1.680,- €
    Bei verbindlicher Anmeldung erhalten Sie umgehend eine Buchungsbestätigung.
  • Wenn Sie die Potenzialorientierte Aufstellungen- und Systemanalysen wiederholt besuchen wollen, erfragen Sie den Sondertarif für Wiederholer direkt bei Stephan W. Ludwig.
  • Für die Unterkunft und Verpflegung sorgen die Teilnehmenden selbst. Mit der Anmeldung erhalten Sie auch eine Liste von Unterkünften in Hamburg.

Extra-Service

  • Jede Teilnehmer*in bekommt mit Beginn der Ausbildung ein Exemplar des Aufstellungsbuches von Stephan W. Ludwig kostenfrei dazu.
    Eine Leseprobe finden Sie hier.

  • Zu jedem Ausbildungsmodul erhalten Sie einen Zugang zu den Audio-Mitschnitten der wesentlichen Teachings sowie Arbeitsblätter zu zentralen Aufstellungsformaten.
Leitung Inhaltiche Fragen zur Veranstaltung
Stephan W. Ludwig, 0172-4078329, ludwig@integralis-akademie.de
Organisatorische Fragen zur Veranstaltung
Akademie-Büro: Annabelle Palenberg, 0421-40897854, palenberg@integralis-akademie.de

Bildungsprämie: Für diese Weiterbildung akzeptieren wir Bildungsprämien-Gutscheine des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Lesen Sie alles Weitere dazu auf dieser Seite

Andere Bildungsförderung möglich? Bundesländer und regionale Kommunen bieten unterschiedliche Formen von Fördermitteln für Aus- und Weiterbildungen an. Um eine Förderung in Anspruch zu nehmen, möchten wir Sie bitten, sich bei Ihren Behörden vor Ort über Ihre Möglichkeiten zu informieren.