Integrale Körpertherapie

Termine & Buchung

Effektiver beraten und begleiten durch körpertherapeutische Interventionen

Diese Weiterbildung richtet sich an Menschen, die als Berater, Psychologen, Coaches, Pädagogen, Therapeuten, Massagetherapeuten o.Ä. tätig sind und körpertherapeutisches Fachwissen erwerben und in ihre Arbeit integrieren wollen.

 

 

 

 

 

 

 

Leitung:
Andreas Thielemeyer und Tina Kaschner
 

Diese Fortbildung vermittelt ausgesuchte Methoden und Interventionen aus dem breiten Spektrum der Körpertherapie und eröffnet den Teilnehmern die Möglichkeit, ihr Handlungsspektrum in der Arbeit mit Klienten um die Komponente der Körperarbeit zu erweitern. Sie ist es ein wertvoller Baustein für die Erweiterung der professionellen Kompetenz, gleichzeitig hat sie einen hohen Nutzen für einen intensiven persönlichen Entwicklungsprozess.

Integrale Körperarbeit 

ist eine Verbindung von lebendiger Körpererfahrung, authentischen Beziehungsräumen und Bewusstseinsarbeit. Sie vermittelt Freude am eigenen Körper und macht ungenutzte Lebensenergie wieder verfügbar. Darüber hinaus schafft sie die Voraussetzungen für die Erfahrung strömender Körperenergie und für die Flow-Erfahrung in der Bewegung. Integrale Körperarbeit stellt die Arbeit mit dem Körper in den Gesamtzusammenhang einer integralen Persönlichkeitsentwicklung, d.h. sie findet immer auf den Ebenen des Körpers, unserer Beziehungen und unseres Bewusstseins statt.

Die Arbeit mit dem Körper stellt eine solide und effektive Basis in Therapie und Beratung her. Sie eröffnet unseren Klienten die Möglichkeit, körperliche Impulse und Prozesse nicht nur wahrnehmen und auszudrücken zu können, sondern immer mit dem Bewusstsein zu begleiten. So erlangt der Klient die Fähigkeit zur Selbstregulierung und Selbststeuerung und ist nicht mehr Opfer seiner Stimmungen, Emotionen und Körperempfindungen.

Letztendlich führt ein gutes Körper-Bewusstsein auch dazu, unsere Spiritualität zu einer „innerkörperlichen“ Erfahrung werden zu lassen.

Dein Körper weiß die Antwort

Integrale Körpertherapie ist eine effektive Erweiterung der eigenen Beratungs- und Praxiskompetenz.Sie geben ihrem Klienten keine Lösungen vor, sondern lehren Ihn, Kontakt zur Weisheit des eigenen Körpers aufzunehmen. Daraus entstehen überraschende und neue Perspektiven, die dadurch, dass sie dem eigenen Erfahrungsraum des Klienten entspringen, leicht und erfolgreich umsetzbar sind.

Ebenen und Methoden

Die Arbeit und Interventionen fördern und entwickeln Fähigkeiten auf den Ebenen der Körperwahrnehmung und des Körperausdrucks. Wichtige Methoden sind die Handwerkszeuge des „Therapeutic Touch“ und der „Atembefreiung“.

  • KörperwahrnehmungSie lernen, wie Sie das Gewahrsein des Klienten in seinen Körper hinein lenken können, so dass er einerseits Themen, Probleme und Prozesse, die ihn beschäftigen, andererseits aber auch seine Ressourcen und Lösungsmöglichkeiten im Hier-und-Jetzt in seinem Körper wahrnehmen und empfinden kann.
  • Körperausdruck „Das, was ich wahrnehme, setze ich in Beziehung zur Welt.“ Der Klient erlangt die Fähigkeit, sein Befinden körperlich über Körperhaltungen, Bewegungen und Stimme auszudrücken. Dies ermöglicht ihm einerseits, zurückgehaltene Impulse zu befreien und so Gefühle zu vermitteln, die er durch Worte nicht angemessen ausdrücken kann. Andererseits erlangt der Klient Kompetenzen in der Regulation überschießender Emotionen.
  • „Therapeutic Touch“ Dazu gehört eine respektvoll ausgeführte heilsame Berührung, aber auch spezielle Massagetechniken, die in der Körperpsychotherapie entwickelt wurden, um Spannungszustände zu lösen, Körperwahrnehmung zu unterstützen und Vertrauen herzustellen
  • Befreiter Atem – Bei der Erforschung des Atems geht es darum, seinen Körper bewusster wahrzunehmen und den eigenen natürlichen Atemrhythmus wieder zu finden. Der Klient lernt, wie ins besonders die bewusste Wahrnehmung der vitalisierenden und energetisierenden Kraft des Atems Auswirkungen auf sein aktuelles Befinden haben kann. Er erlebt seinen Körper als Ressource und Erkenntnisquelle.

Module im Einzelnen:

In jedem Modul werden die Ebenen Körperwahrnehmung, Körperausdruck und Beziehung angesprochen, wobei in jedem Modul eines dieser Themen den Schwerpunkt bildet.

Modul I: Körperorientierte Achtsamkeit und therapeutische Berührung
  • Vom Sprechen in den Körper – Übergänge von verbaler zu körperorientierter Arbeit
  • Die Bedeutung des „Nicht-wertenden-Beobachtens“
  • Der von innen gefühlte Körper–  Arbeit mit dem ‚Felt Sense‘
  • Sonden und Symbolisierungen
  • Die Geschichte der Körperpsychotherapie
  • Körperarbeit im Kontext integraler Persönlichkeitsentwicklung
  • Methoden zur Stressreduktion und Spannungslösung
  • Berühren und mit dem Gewebe kommunizieren
  • Myofasciale Release Techniken zur Entspannung  des Brustsegments
Modul II: Körperausdruck und Atem – Der befreite Atem
  • Embodiment – Die Verkörperung von Gefühlen
  • Implikationen der Neurobiologie für die Körpertherapie
  • Körperausdruck über die verschiedenen Handlungsebenen
  • Körperorientierter Einstieg und Abschluss einer Sitzung
  • Energetische Grundlagen emotionaler Prozesse
  • Pulsation als heilende Erfahrung
  • Atemdiagnostik und Atemgewahrsein
  • Körperorientierte Techniken zur Vitalisierung des Atems
  • Bodyflow – Der Flusscharakter des Seins
Modul III: Körperausdruck und Beziehungsgestaltung
  • Theorie und Praxis zur den Segmenten nach W. Reich
  • Arbeit mit dem Augensegment
  • Körperarbeit bei Stress und traumatischen Erfahrungen
  • Blockaden und Störungen des affektiven Zyklus
  • Selbstregulation und emotionale Ausdrucksschulung
  • Ein entspanntes Zwerchfell: Die Verbindung von Bauch und Herz
  • Therapeutische Grundhaltungen - Die heilende Beziehung
  • Techniken zur Vitalisierung des Atems

Leitung

Andreas Thielemeyer ist Heilpraktiker, Mitbegründer des Integralis-Instituts, Lehrtrainer der Integralis-Ausbildung und Geschäftsführer der InTouch Massageschule. Seit 30 Jahren beschäftigt er sich mit Leidenschaft an der Erforschung der Potenziale des Körpers, seiner Ausdrucksformen und der Verbindung von Körper und Geist zu einem integralen Selbst.

Folgende Lehrer und Ausbildungen haben ihn dabei inspiriert und begleitet:

  • 1987 - 2002 Ausbildung , Assistenz und Lehrtrainer am Institut für Orgodynamik von Michael Plesse und Gabrielle St. Clair in körperorientierter transpersonaler Psychotherapie
  • 1989-1990 Weiterbildung in biodynamischer Körperpsychotherapie und Massage bei Gerda Boyesen
  • 1992 – 1996 Ausbildung bei Loil Neidhöfer in reichanischer Körperarbeit(Skan) und Streaming-Theater
  • 1998-1999 Ausbildung in systemischer Paar- und Familientherapie bei Prof. Peter Müller-Egloff am IFW München
  • 2006-2008 Ausbildung, Assistenz und Lehrtrainer in Advanced Energy Psychology (EDxTM) bei Dr. Fred P. Gallo


Tina Kaschner
ist Physiotherapeutin, Integralis- Lehrtherapeutin und Ausbilderin in der InTouch- Massageausbildung.

Ihre Spezialität ist die Verbindung von Massage und Körpertherapie. Durch ihre Arbeit unterstützt sie Menschen, Stress und Überforderung über den Körper in Gelassenheit und Engagement zu verwandeln.

Ihr Ausbildungsweg:

  • 1993-1997 Ausbildung zur Physiotherapeutin
  • 1998 - 2001 dreijährige Ausbildung in Orgodynamik bei Michael Plesse und Gabriel St. Clair am Orgoville International Institut
  • 2003-2004  Integrale Paar- und Sexualtherapie bei Doro Kurig und Jochen Tetzlaff an der Integralis Akademie
  • 2007-2009 Energetische Psychotherapie (EDXTM®) nach Fred Gallo
  • 2008 - 2011 Seitenlagenmassage bei Ray Swartley und Janine Dietziker
  • seit 2013 TRE - Trauma Releasing Exercises  nach David Berceli

 

Termine der Weiterbildung Integrale Körpertherapie (2 x 2 Tage und 1x 3 Tage):

1. Abschnitt: 04.+05.11.2017; Sa. 10-18h, So 9.30h-17h

2. Abschnitt: 02.+03.12.2017; Sa. 10-18h, So 9.30h-17h

3. Abschnitt:02.-04.2.2018; Fr. 11-18h, Sa 10-18h, So 9.30-17h

 

Besuchen Sie auch unsere Vorträge und Kennenlern-Workshops

 

Bildungsprämie

Bildungsprämie: Für diese Weiterbildung akzeptieren wir Bildungsprämien-Gutscheine des Bundesministerium für Bildung udn Forschung. Lesen Sie alles weitere dazu auf dieser Seite

Andere Bildungsförderung möglich? Bundesländer und regionale Kommunen bieten unterschiedliche Formen von Fördermitteln für Aus- und Weiterbildungen an. Um eine Förderung in Anspruch zu nehmen, möchten wir Sie bitten, sich bei Ihren Behörden vor Ort über Ihre Möglichkeiten zu informieren.

 

Organisatorische Fragen zur Weiterbildung:
Akademie-Büro: Natalie Vogt, 0421-40897850, vogt@integralis-akademie.de

Inhaltliche Fragen zur Weiterbildung:

Andreas Thielemeyer, 040-284 757 58, thielemeyer@integralis-akademie.de

Tina Kaschner, 040-466 377 93, kaschner@integralis-akademie.de

 

HINWEIS: Bei verbindlicher Anmeldung erhalten Sie umgehend eine Buchungsbestätigung und für die Platzreservierung wird nach Ablauf der 14-tägigen Widerrufsfrist eine Anzahlung in Höhe von 100.-€ abgebucht.

Datum: 04.11.2017 - 04.02.2018 - 2x2 & 1x3 Tage
Veranstaltungsort:
Integralis Institut Hamburg
Stückenstraße 74
22081 Hamburg
(siehe Karte)
Teilnahmepreis: 930 €
Leitung: ,