Qualifikationen der Integralis Berater*innen

Alle in der Beraterliste aufgeführten Berater*innen haben die dreijährige Integralis Ausbildung erfolgreich abgeschlossen (Zertifikat Stufe 1).

Die Inhaber des Integralis® Berater*innen Zertifikats (Zertifikat Stufe 2) sind aufgrund ihrer besonderen Qualifikation berechtigt, ihre Beratungsarbeit unter der geschützten Marke Integralis® anzubieten.

Berater*innen mit abgeschlossener Integralis® Ausbildung (Zertifikat Stufe 1)

In der Integralis® Ausbildung werden über 100 Handwerkszeuge und Interventionen erlernt und an eigenen persönlichen Themen erprobt und geübt. Insofern weiß jede*r Integralis Berater*in aus eigener Erfahrung, was er oder sie Ihnen vorschlägt und zumutet. Die Integralis Ausbildung fokussiert in besonderer Weise auf die Reifung der eigenen Berater*innen-Persönlichkeit. Das ist das Ergebnis von persönlich und professionell reflektierter Selbsterfahrung.

Die folgenden Anforderungen wurden erfüllt.

  • Erfolgreiche Teilnahme an 15 Ausbildungsmodulen à 4-5 Tagen (entspricht 550 Ausbildungseinheiten à 45 min.)
  • Nachbereitung der Ausbildungsinhalte anhand von Audiomitschnitten und Transferaufgaben
  • Teilnahme an Peergroup-Treffen und kollegialer Supervision
  • Erfolgreich abgeschlossene Abschlussprüfung

Berater*innen, die den geschützten Titel Integralis® Berater*in erworben haben (Zertifikat Stufe 2)

Mit dem Erwerb des Zertifikats Stufe 2 wurden die folgenden zusätzlichen Anforderungen erfüllt.

  • Erfolgreiche Teilnahme an 8 Professionalisierungsmodulen (entspricht 144 Ausbildungseinheiten à 45 min.)
  • Mindestens 20 ausbildungsrelevante Einzelsitzungen bei anerkannten Lehrberater*innen der Integralis Akademie absolviert.
  • Selbststudium anhand von Prüfungsfragen zu den Inhalten des jeweiligen Ausbildungsjahres.
  • Anfertigung von 10 Protokollen von selbstgeleiteten und beobachteten Beratungssitzungen.

Für das Zertifikat Stufe 2 wurden insgesamt mindestens 720 Ausbildungseinheiten à 45 min. unter direkter Anleitung der Ausbilder*innen und Lehrberater*innen absolviert.

Hinzu kommt eine variable Anzahl von Stunden für das Selbststudium. Das umfasst die Vor- und Nachbereitung der Ausbildungs- und Professionalisierungsmodule, die Peergruppenarbeit, die verpflichtende Beantwortung der Prüfungsfragen zu jedem Ausbildungsjahr und das Erstellen der Protokolle.

Sie erkennen die zertifizierten Integralis® Berater und Beraterinnen mit dem Zertifikat Stufe 2 an diesem Siegel:

Zertifizierter Integralis Berater

Die mit dem Zertifikat 2 abgeschlossene Integralis-Ausbildung ist gleichzeitig die Berechtigung zum Erwerb des Titels "Counselor grad. BVPPT" (Graduierungsverfahren des Berufsbandes für Beratung, Pädagogik und Psychotherapie).