Systemische Paarberatung

Termine & Buchung

Weiterbildung für Berater, Therapeuten und Menschen in sozialen und pädagogischen Berufen

Claudia Budelmann und Gerold Wehde

ab 1. März 2019 an drei Wochenenden in Bremen
mit Claudia Budelmann und Gerold Wehde

 

Wege zu gelingender Partnerschaft

Ein häufiges Anliegen in der therapeutischen Beratung ist die Lösung von Paar- und Eheproblemen. Die Grundausrichtung dieser Weiterbildung liegt darin, Partnerschaft und Liebe als Chance für persönliche Entwicklung zu begreifen.

Diese Weiterbildung vermittelt in drei Modulen praxisnahe Beratungsmodelle für eine erfolgreiche Arbeit mit Paaren. Sie bietet grundlegende und lösungsorientierte Methoden vor dem Hintergrund einer systemischen Grundhaltung. Durch kreative, erfahrungsbezogene und körperorientierte Prozesse eröffnen sich neue Wege, um die Potentiale in einer Paarbeziehung lebendig zu erweitern. Gleichzeitig werden Perspektiven und Übungen mit einbezogen, die den Wunsch nach einer echten "Wesensbegegnung" in Partnerschaft und Sexualität aufnehmen und erlebbar machen.

 

Die Praxis

Der Schwerpunkt der Weiterbildung liegt in der potenzialorientierten Begleitung von Paaren. Probleme und Schwierigkeiten werden als Chance für eine gemeinsame Entwicklung gesehen und als Sprungbrett in ein „neues“ Miteinander genutzt. 

Wir bieten Handwerkszeuge für: 

Paar im Gras

  • den Umgang mit Konflikten, 
  • eine zugewandte Paarkommunikation, 
  • das Erkennen konfliktträchtiger Verhaltensdynamiken,
  • eine Lösung wiederkehrender störender Beziehungsmuster, 
  • eine positive Hinwendung zu Intimität und Sexualität in der Partnerschaft

Lebendiges und erfahrungsorientiertes Lernen liegt uns besonders am Herzen. Theorie und Praxis greifen in der Weiterbildung stets ineinander, damit Sie inspiriert in Ihren beruflichen Alltag zurückkehren.

In Kurzvorträgen werden systemische Modelle und die Grundlagen einer lösungsorientierten Begleitung dargestellt. Die Methoden werden in Beratungssitzungen innerhalb der Gruppe konkret angewandt und anschließend reflektiert. 

Den Teilnehmern wird eine Vielzahl von Beratungsmethoden schriftlich zur Verfügung gestellt.

Eine integrierende Auseinandersetzung in Bezug auf Themen Ihrer eigenen Partnerschaft sind Teil des Prozesses.

Das geschieht im Seminar:

  • Kontextbezogene Theorievermittlung mit kleinen Vorträgen
  • Demonstration von Beratungssitzungen
  • Anwendung von Übungen und Sequenzen in der Partner- und Kleingruppenarbeit
  • Auswertung der praktischen Erfahrungen im Plenum
  • angeleitete Feedbackstrukturen zur therapeutischen Arbeit
  • Austausch über persönliche Fragen zu den Themen des Seminars

 

Der Nutzen

Die Teilnehmer erlernen in kompakter Form verschiedene Zugänge zu Problemsituationen in Partnerschaft und in der partnerschaftlichen Sexualität. 

Neben der Vermittlung von theoretischem Wissen und von beraterischen Handwerkszeuge wird eine innere Haltung von Achtsamkeit und Offenheit gefördert, die im Umgang mit Paarkonflikten aller Art hilfreich ist. 

Das Ziel ist ein Zuwachs an Kompetenz, um Paarkonflikte entwicklungs- und lösungsorientiert zu begleiten. Die erlernten Methoden können direkt in der Einzel- und Paarberatung angewandt werden.

 

Auszug aus dem Curriculum der Weiterbildung

Grundwissen und Haltung

- Die Haltung des systemischen Paarberaters
- Phänomenologische und konstruktivistische Systemik
- Die integrale Perspektive in der Paarentwicklung
- Die Bedeutung der Begegnung von Wesen zu Wesen
- Umgang mit Polaritäten – z.B. von Autonomie und Bindung
- Differenzierung als Entwicklungsmodell

Handwerkszeuge der Paarberatung

- Auftragsklärung im Paarsetting
- Timeline-Arbeit: Paargeschichte und Veränderungswünsche
- Innere Trancearbeit in der Arbeit mit Paaren
- Die „Sprache der Liebe“ in der Paarberatung 
- Alltagsrituale für Paare
- Bedürfnisorientierte Kommunikation in der Partnerschaft

Biographische Arbeit mit Paaren

- Ursprünge von Konfliktmustern ergründen
- Problemtrance und Lösungsbild
- Arbeit mit biografischen Wurzeln der Paardynamik
- Arbeit mit Bodenankern im Paarsetting

Sexuelle Identität in der Partnerschaft

- Visualisierungen der sexuellen Identität
- Definitionsmacht und Verhaltensmacht bei sexuellen Problemen
- Skulpturarbeit als lösungsorientierter Ansatz in der Sexualberatung
- Umgang mit Affären und Polyamorie

 

Teilnehmerkreis

Die Weiterbildung richtet sich an Berater, Therapeuten, Coaches, Heilpraktiker, Sozialarbeiter, Ärzte, Hebammen und weitere Berufsgruppen, die mit Paaren arbeiten oder arbeiten wollen*.

Interessierte Partner sind ebenfalls als Teilnehmer willkommen, da durch den Selbsterfahrungsanteil der Weiterbildung die eigene Paarentwicklung gestärkt werden kann.

 * aus Gründen der sprachlichen Vereinfachung haben wir uns entschieden, nur die männliche Form zu nennen. Wir sprechen mit unserem Angebot sowohl Frauen als auch Männer an.

 

Leitung

Claudia Budelmann und Gerold Wehde leben als Paar gemeinsam in Bremen und haben Kinder aus erster Ehe. Sie sind Leiter der Integralis Institute Bremen bzw. Hamburg und Mitarbeiter der Integralis Akademie. Sie bieten in ihrem Projekt „Lebendige Liebe“ gemeinsam Paarberatung und Workshops speziell für Paare an. Durch ihre gemeinsame Begeisterung für Aufstellungsarbeit und Paarberatung, haben sie eine neue Methode, die „Paaraufstellung“, entwickelt, die sie als Wochenendseminar anbieten.
Gerold Wehde ist außerdem Ausbilder in der dreijährigen Integralis Berater-Ausbildung.

Sie arbeiten jeweils in eigener Praxis und ebenfalls gemeinsam in Bremen und Hamburg.

 

 

Besuchen Sie auch unsere Vorträge und Kennenlern-Workshops

zum Beispiel die Vorträge "Liebesrausch und Teufelskreis" 
mit Claudia Budelmann und Gerold Wehde am 22.11.2018 in Hamburg oder am 11.12.2018 in Bremen.

Aufstellungsabend "Liebesglück und Liebespech" mit Gerold Wehde am 08.11.2018 in Hamburg

Aufstellungs-Tage, -Abende oder -Wochenenden
mit Claudia Budelmann in Bremen
mit Gerold Wehde in Hamburg

 

Termine

Diese Weiterbildung findet an 3 Wochenenden, jeweils von Freitag, 11.00 Uhr bis Sonntag, 14.00 Uhr statt und kann mit einem Teilnehmerzertifikat abgeschlossen werden.

  • 1. - 3. März 2019
  • 26. - 28. April 2019
  • 24. - 26. Mai 2019

jeweils Fr. 11 - 19 Uhr; Sa. 10 - 18 Uhr; So. 09.30 - 13.30 Uhr

 

Kosten:

Für 3 x 2,5 Tage 980,- € im Frühbuchertarif bis 31.12.2018, danach 1.180,- €.

Für die Unterkunft in Bremen sorgen die Teilnehmenden selbst. 

 

 

Bildungsprämie

Bildungsprämie: Für diese Weiterbildung akzeptieren wir Bildungsprämien-Gutscheine des Bundesministerium für Bildung und Forschung. Lesen Sie alles weitere dazu auf dieser Seite

Andere Bildungsförderung möglich? Bundesländer und regionale Kommunen bieten unterschiedliche Formen von Fördermitteln für Aus- und Weiterbildungen an. Um eine Förderung in Anspruch zu nehmen, möchten wir Sie bitten, sich bei Ihren Behörden vor Ort über Ihre Möglichkeiten zu informieren.

 

Inhaltliche Fragen zur Weiterbildung: 
Claudia Budelmann, 0421/ 43381280 budelmann@integralis-bremen.de
Gerold F. Wehde, 0179/7678930, wehde@integralis-hamburg.de

Organisatorische Fragen zur Weiterbildung: 
Akademie-Büro: Natalie Richter, 0421-40897850, richter@integralis-akademie.de 

HINWEIS: Bei verbindlicher Anmeldung erhalten Sie umgehend eine Buchungsbestätigung und für die Platzreservierung wird nach Ablauf der 14-tägigen Widerrufsfrist eine Anzahlung in Höhe von 100.-€ abgebucht.

Datum: 1.3.2019 - 26.5.2019, an 3 Wochenenden
Veranstaltungsort:
Integralis Institut Bremen
Sögestr. 37-39
28195 Bremen
(siehe Karte)
Teilnahmepreis: 980 €
Leitung: ,